Warum mit einem Elektro-Bike fahren?

Elektro-Bike fahren ist vor allem in Hügellandschaften von Vorteil ( Bildquelle: wwwebmeister– Bigstock® )

Elektro-Bikes oder E-Bikes liegen im Trend. Man kann schneller bestimmte schwierige Strecken mit dem Elektro-Bike bewältigen, als mit dem herkömmlichen Fahrrad. Zugleich kann man die Reichweite erhöhen und ist ausgeruhter, wenn man am Ziel der Reise ankommt.

Welche Arten von Elektro-Bike liegen gegenwärtig im Trend?

Bei einem Elektro-Bike wird ein Teil der Bewegungsleistung durch einen Elektromotor übernommen. Dieser arbeitet allerdings erst, wenn man selbst in die Pedale tritt. Über eine Schaltung am Lenkrad steuert man die Leistungsstufe, die zugeschaltet wird. Bei den üblichen Pedelecs wird ab 25 Kilometer Fahrgeschwindigkeit das E-Bike herunter reguliert. Dies steigert die Verkehrssicherheit und solche E-Bikes benötigen auch keine zusätzliche Versicherung. Die schnellen S-Pedelecs hingegen gehen über diese Grenze hinweg und neben der Versicherung benötigt man auch einen Führerschein und einen Helm. Vorteilhaft ist, wenn das Elektro-Bike über eine Anfahrhilfe verfügt. Dann kommt man schneller aus dem Stand in Fahrt.

Wo macht sich der Einsatz des Elektro-Bikes besonders bezahlt?

Mit einem herkömmlichen Fahrrad kommt man schnell an seine Grenzen, wenn man viele Steigungen bewältigen muss. Viele Radfahrer steigen dann ab, womit sich die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Reichweite deutlich vermindern. Auch bei Gegenwind kommt man mit herkömmlichen Fahrrädern oft nicht sonderlich schnell voran. Anders ist dies beim Elektro-Bike. Hier sorgt der Elektromotor dafür, dass man stets die optimale Geschwindigkeit wählen und halten kann. Ohne große Anstrengung kommt man jeden Berg hinauf und hält auch bei starkem Gegenwind diese Geschwindigkeit. Ein Elektro-Bike lohnt also besonders in bergigen Gegenden und in Regionen, wo es viel Wind gibt.

Die Vorteile des Elektro-Bikes im Überblick:

  • Weniger Anstrengung beim Fahrradfahren steigert den Fahrgenuss.
  • Man ist ausgeruht, wenn man am Ziel ankommt.
  • Man erhöht seine Reichweite, ohne dafür mehr Kraft und Zeit aufwenden zu müssen.
  • In schwierigen Fahrsituationen ist man beweglicher und handlungsfähiger.

Die Auswahl des E-Bikes erfordert grundlegende Entscheidungen

Bei der Auswahl des E-Bikes muss man zunächst darauf achten, dass das Fahrrad insgesamt robuster und sicherer konstruiert ist. Durch den Motor und den Akku steigt das Gewicht des Fahrrads um mehrere Kilogramm an. Bei der Wahl der Motorposition sollte man auf die Gewichtsverteilung achten. Vorteile haben hier Mittelmotoren. Auf die Qualität der Bremsen sollte ebenfalls geachtet werden, weil ein höheres Fahrzeuggewicht sicherer beherrscht werden sollte. Beachtet man diese Kriterien, dann steht der neuen Fahrfreude auf dem Elektro-Bike nichts im Wege.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com