Der Rheinradweg

rheinradweg

Radtouren gehören bei vielen Menschen zu den beliebten Freizeitaktivitäten und auch Fahrradurlaube gewinnen immer mehr an Bedeutung. Zu den schönsten Strecken Europas gehört der Rheinradweg, der sich von der Rheinquelle bis zur Mündung in Rotterdam durch fünf Länder erstreckt. Entlang des Flusses führt er die Radler durch die Schweiz, durch Liechtenstein, durch Frankreich, Deutschland und die Niederlande.

Unzählige Sehenswürdigkeiten, darunter 46 UNESCO-Welterbestätten, warten an dem 1230 km langen Rheinradweg auf ihre Besucher. Der Charakter der Strecke ist sehr unterschiedlich und reicht von anspruchsvollen Routen in den Schweizer Alpen bis zu familienfreundlichen Wegen am Niederrhein. In der Schweiz berührt er bekannte Orte wie Chur und Basel. Am Oberrhein kann man wahlweise linksrheinisch die Vogesen und den Elsass erkunden oder rechtsrheinisch durch den Schwarzwald fahren.

Der Rheinradweg am Oberrhein

Im Elsass bietet sich ein Stop in der Europastadt Straßburg an, um das berühmte Straßburger Münster und die historische Altstadt zu besichtigen. Bei der Weiterreise kann man in den urigen Dörfern die Köstlichkeiten der Elsässer Küche und die guten Weine genießen. Bei der rechtsrheinischen Tour kann das Karlsruher Schloss besichtigt werden. Mit Eltville und Oestrich-Winkel beginnen die Weinorte, die sich wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen.

Der Rheinradweg am Mittelrhein

Die Tour zieht sich weiter über Bingen und Bacharach bis nach St. Goar, wo der berühmte Loreley-Felsen gegenüberliegt. In Koblenz fließt am Deutschen Eck die Mosel in den Rhein. Imposante Bauwerke wie die Festung Ehrenbreitstein prägen das Bild der Stadt. Die Kulturlandschaft des Mittelrheintals steht auf der Liste der UNESCO-Welterberstätten. Hinter Koblenz folgen die idyllischen Orte Namedy und Sinzig. In Bonn lohnt sich ein längerer Aufenthalt, um das Beethovenhaus, die Museumsmeile und das ehemalige Regierungsviertel zu besichtigen.

Der Rheinradweg am Niederrhein

Mit Köln folgt ein weiteres Highlight auf dem Rheinradweg, dort warten der berühmte Dom und der Zoo auf ihre Besucher. In Düsseldorf bietet sich die quirlige Altstadt zu einem abendlichen Bummel an, auch die elegante Königsallee sollte man nicht versäumen. Mit Duisburg ist eine weitere Etappe erreicht, hier kann eine Hafenrundfahrt durch einen der größten Binnenhäfen Europas unternommen werden.

Nach den Niederrheinstädte Kleve und Wesel wird der niederländische Teil des Rheinradwegs erreicht. In Millingen teilt sich der Rhein, die Route führt an der Waal entlang bis nach Rotterdam.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com