Mit dem Rad durch den Schwarzwald

Schwarzwald

Wer eine Radtour machen möchte, der ist im Schwarzwald wunderbar aufgehoben. Hier im Schwarzwald gibt es Reiserouten für alle Schwierigkeitsgrade, von fast ebenen Strecken mit nur sanften Steigungen bishin zu steilen Mountainbike-Routen.
Ein Beispiel ist der Schwarzwald-Radweg Karlsruhe-Lörrach. Dieser ist 375 Kilometer lang und durchquert den Schwarzwald in nord-südlicher Richtung. 

Für Rennräder ist dieser Weg nicht geeignet, ebensowenig für blutige Anfänger, denn der Weg wird von zahlreichen Steigungen begleitet. Einplanen muss man für die ganze Strecke mindestens vier Tage, wenn nicht mehr. Wem das zu viel ist, der kann natürlich auch Teilstrecken auswählen. Es gibt Wege, die speziell für Mountainbikes konzipiert sind. Interessierte müssen einfach nur den eigens dafür angefertigten Schildern folgen. Neben dem vielen Radeln will man ja sicherlich auch einige Orte besuchen. Entlang des Schwarzwald-Weges kann man Orte wie Karlsruhe, Gernsbach, Forbach, Freudenstadt oder Titisee-Neustadt besichtigen. Hier finden sich auch einige Sehenswürdigkeiten wie das Karlsruher Schloss, Schloss Eberstain in Gernsbach, der Murggarten in Forbach, der größte Marktplatz Deutschlands in Freudenstadt oder der berühmte Titisee in Titisee-Neustadt. Daneben warten noch viele andere Orte und Sightseeing-Möglichkeiten im Schwarzwald.

Wesentlich kürzer und doch sehenswert ist auch der Murgtal-Radweg („Tour de Murg“). Dieser führt fast durch das ganze Murgtal. Los geht es in Freudenstadt oder in Baiersbronn, empfehlenswert für Familien oder Radtour-Unerfahrene ist die Abfahrt ab Baiersbronn, da hier keine steilen Wege zu erwarten sind. Neben Freudenstadt und Baiersbronn kann man auf der Tour die Städte Forbach, Gernsbach, Gaggenau, Kuppenheim und Raststatt besuchen. Hier locken interessante Ausflugspunkte wie das Residenzschloss und das Schloss Favorite in Raststatt, die historische Altstatt in Kuppenheim und ein Wasserspielplatz in Forbach.

Eine andere Tour durch den Schwarzwald ist der Bähnle-Radweg. Dieser ist gut an einem Tag zu schaffen, da er nur 30 Kilometer lang ist. Er führt über eine Trasse der stillgelegten Bahnstrecke Lenzkirch-Bonndorf. Dieser Radweg im Schwarzwald eignet sich gut für die ganze Familie, es gibt kaum Steigungen und der Weg ist wunderbar eben. Man kann auf dem Weg zahlreiche alte Bahnhöfe, Brücken und andere Zeitzeugnisse bewundern. Vorbei kommt man an den Orten Titisee-Neustadt, Lenzkirch und Bonndorf.

Wer den Kaiserstuhl auf seiner Schwarzwald-Tour bewundern möchte, der fährt den Kaiserstuhl-Radwanderweg. Dieser ist insgesamt 50 Kilometer lang und bietet viele Möglichkeiten um auch mal nur kurze Teilstrecken zu fahren. Größere Steigungen muss man hier nicht befürchten, man kann gemütlich im Uhrzeigersinn rund um den Kaiserstuhl radeln. Dabei fährt man durch Orte wie Breisach am Rhein, Vogtsburg im Kaiserstuhl, Endingen, Sasbach im Kaiserstuhl, Bahlingen und Ihringen.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com