Mit dem Rad durch Binz

Binz

Wer im Urlaub Gutes für sich selbst sowie seinem Körper tun möchte, sollte nach Rügen fahren. Das milde Reizklima, das dort herrscht, ist ideal, um eine Fahrradtour zu machen und dabei die frische Salzluft zu genießen. Für Sportler eignet sich vor allem die Gemeinde Binz!

Binz liegt an der Ostküste der Insel Rügen und besticht durch die schöne Natur und den Strand mit zahlreichen Sportangeboten. Die Flora und Fauna der Insel kann man per Fahrrad erkunden – entweder auf eigene Faust oder in einer Gruppe. Um die Gelegenheit richtig auszukosten, sollten sich Besucher zumindest ein paar Tage nehmen, um die Ortschaft richtig kennenzulernen. Dazu kann man sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten – die Auswahl ist groß und man findet zum Beispiel auch Angebote Binz auf fewo-direkt.

Individuelle Touren

Für individuelle Fahrten bieten sich vor allem zwei Routen an. Bei der ersten fahren Sie von Binz mit der dampfbetriebenen Rügenschen BäderBahn „Rasender Roland“ durch die Granitz. Dabei wird das Fahrrad im Gepäckwagen mitgenommen. In Göhren angekommen, geht es mit dem Rad auf einer wenig befahrenen Straße Richtung Lobbe. Von Lobbe bis nach Thiessow führt ein Radweg, der parallel zur Straße verläuft. Anschließend kehren Sie nach Lobbe zurück, um dann weiter nach Middelhagen, Alt Reddevitz und Baabe zu radeln. Nach dem Übersetzen nach Moritzdorf auf einem Fährboot gelangen Sie über Seedorf und Lancken-Granitz wieder nach Binz. Für den zweiten Tourenvorschlag müssen Sie von Binz aus den Mittelweg durch die Granitz nach Sellin benutzen. Planen Sie dabei am besten einen Zwischenstopp am Jagdschloß Granitz ein. Das lohnt sich!

Geführte Radtouren

Falls Sie nicht allein fahren möchten, empfiehlt sich eine geführte Radwanderung. Die werden in Binz fast das ganze Jahr über angeboten. Jeden Dienstag findet zum Beispiel eine Radtour in Richtung Prora—Mukran—Feuersteinfelder statt. Dazu treffen sich die Teilnehmer um 10 Uhr am Haus des Gastes. Das Ganze dauert circa vier Stunden und kostet acht Euro. Allerdings muss die Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen erreicht werden.

Neben dem Ziel Feuersteinfelder kann man jeden Donnerstag einen Ausflug in Richtung Mönchgut unternehmen. Treffpunkt und -zeit bleiben gleich. Jedoch ist die Tour mit sechs Stunden etwas länger angesetzt und kostet deshalb auch 12 Euro. Weitere Informationen sind im Binzer Haus des Gastes erhältlich. Für die Touren kann man Fahrräder direkt vor Ort oder aber in einigen Hotels, Pensionen, Appartementhäusern und bei Privatvermietern ausleihen.

Bildquelle: Ryan McVay/Photodisc/Thinkstock

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com