Mit dem Fahrrad in den Urlaub

Fahrräder

Es kann eine gute Idee sein, seine Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen. Vor allem natürlich wenn ein ganzer Fahrradurlaub geplant ist, sollten die Fahrräder nicht fehlen, es sei denn man möchte sich vor Ort lieber ein Fahrrad ausleihen. Die meisten Fahrrad-Urlauber haben es aber lieber, das eigene Rad dabei zu haben. Das ist verständlich, denn das eigene Fahrrad ist nunmal nicht zu ersetzen, man kennt die Vorteile und Macken und weiß, wie lange man im Sattel sitzen kann ohne Schmerzen zu bekommen. Bei fremden Fahrrädern kann man auch Pech haben und ein Rad bekommen, das weniger bequem ist – so kann der Urlaub zu einer schmerzhaften Angelegenheit werden.

Wer seine Fahrräder mit in den Urlaub nehmen will, der sollte sich vorher darum kümmern, wie man die Räder am besten transportiert. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, sollte man sich einen stabilen Dachträger für Fahrräder anschaffen. Dazu gibt es mehr bei Fahrrad.de. Ansonsten gibt es bei Zug- oder Flugreisen andere Möglichkeiten, das Rad zum Urlaubort zu bringen. Im Zug befinden sich extra Fahrradabteile, im Flugzeug muss man allerding für das zusätzliche Sperrgut dazuzahlen.

Generell kann es sehr praktisch sein, die Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen. Man ist dadurch nicht auf den öffentlichen Verkehr angewiesen, wenn man mal nicht so weite Strecken fahren möchte. Selbst wenn das Hotel ein paar Kilometer vom Strand entfernt liegt, könnte man sich bequem aufs Rad schwingen und zum Strand radeln, anstatt sich in oft überfüllte und überhitzte Busse zu zwängen. Auch, wenn man mal die Gegen erkunden möchte, ohne sich dabei an Reisebegleiter oder Busrouten halten zu müssen, kann man sehr gut das Fahrrad nehmen. Wichtig ist aber, dass man sich vor dem Urlaub informiert, ob die Urlaubsregion auch für Fahrräder ausgelegt ist. Es gibt viele Länder, in denen das Fahrradfahren ganz und gar nicht so normal ist wie hier in Deutschland. Demnach haben dort auch viele Orte keine Fahrradwege, sondern man müsste mit dem Rad mitten auf der Hauptstraße fahren – das kann ziemlich gefährlich werden. Man sollte sich also ein Urlaubsgebiet aussuchen, wo es üblich ist mit Fahrrädern zu fahren, um nicht vor Ort eine böse Überraschung zu erleben.

Natürlich kann man auch einen ganzen Urlaub auf das Fahrradfahren auslegen. Da bietet sich zum Beispiel eine Tour durch Frankreich oder Italien an, hier gibt es einige schöne Reiserouten speziell für Wanderer und Fahrradfahrer. Die Landschaften hier sind wunderschön und können bequem mit den Fahrrädern durchquer

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com