Fahrradurlaub im Ruhrgebiet – Unerwartete Vielfältigkeit mit dem Fahrrad erleben

Im Ruhrgebiet gibt es neben zahlreichen Fahrradwegen viel interessante Geschichte zu erleben.

Ein völlig verkanntes Urlaubsgebiet stellt das Ruhrgebiet dar. Die meisten Menschen verbinden mit dem Ruhrgebiet Industrie und Bergbau. Das Bild vom Ruhrgebiet ist somit schnell geprägt: Schmutz, Staub und graue Städte. Sicherlich trifft dieses Bild auf einige Stadtteile zu, aber der größte Teil des Ruhrgebietes überrascht durch viel Grün und Natur. Nicht nur die vielen Parkanlagen in den Städten bieten Oasen der Ruhe und Entspannung, sondern vor allem auch die bewaldeten Hänge an der Ruhr. So thront hoch über dem Harkortsee das weithin sichtbare Kaiser-Wilhelm-Denkmal und die Hohensyburg.

Ein Fahrradurlaub im Ruhrgebiet ist eine unvergleichliche und spannende Entdeckungstour durch die Geschichte der Industrie, des Bergbaus und den damit verbundenen Schicksalen. Einst als Industriehochburg mit hoher Luftverschmutzung bekannt, steigt der Lebensstandard der Menschen im Ruhrgebiet seit Jahrzehnten stetig an. Eine Folge dessen sind die vielen Radwege, die nicht nur durch die Städte, sondern auch in die Natur führen. Immer öfter werden ehemalige Bahntrassen in Radwege umgewandelt. Der Radreisende erfährt auf diesen Wegen viel von der vielerorts niedergegangenen Industrie.

Über einen Schlafplatz muss sich der Radreisende im Ruhrgebiet keine Sorgen machen. Eine sehr gute Übernachtungsmöglichkeit bietet sich in Essen beispielsweise mit dem Hotel Astoria City Resort an. Durch die Lage des Hotels, direkt an den Stadtgrenzen zu Gelsenkirchen, Bochum, Oberhausen und Bottrop, bietet sich hier zudem eine gute Ausgangsposition für viele schöne Touren. Das zentral gelegene Essen garantiert zugleich eine sehr gute Zuganbindung. Somit lässt sich die Fahrradtour bequem mit der Fahrt im Zug kombinieren, ideal für Tages- und Städtetouren.

Natürlich locken Großstädte wie Essen und Dortmund, die neben schönen Fußgängerzonen unzählige Museen bieten. In Essen gehört der Besuch der Villa Hügel am Baldeneysee zum Pflichtprogramm eines jeden Urlaubers. Nicht vergessen darf man die kleineren und sehr charmanten Städte wie beispielsweise Hattingen, welches einen schönen alten historischen Stadtkern hat. Der sehr beliebte Ruhrtalradweg verläuft südlich der großen Städten des Ruhrgebietes und führt direkt an Hattingen vorbei.

Ebenfalls sehr schön ist der nördlich verlaufende Radweg am Rhein-Herne-Kanal. Obwohl der Radweg teilweise durch Industrielandschaften verläuft, verblüfft der schöne Verlauf des Weges durch die vielen Grünanlagen. Ein fantastischer Bahntrassenradweg ist der Radweg Erztrassenbahn, der auf den Spuren der alten Erzbahn vom Rhein-Herne-Kanal nach Bochum verläuft. Das Ruhrgebiet bietet unzählige Radwege und Möglichkeiten, diese Region kennenzulernen. Der Fahrradurlaub im Ruhrgebiet sollte individuell, nach den persönlichen Vorlieben, gestaltet werden. Das trifft auch auf das Gepäck zu. Ein Hotelurlaub ist ebenso möglich wie das Übernachten auf Campingplätzen.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com