Fahrradfahren an der Nordsee

Fahrradfahren an der Küste

Die Nordsee ist nicht nur ein wichtiger Handelsweg zwischen Mittel- und Nordeuropa, sondern es lässt sich hier auch richtig gut urlauben. Dabei ist es ganz egal, ob man etwas entdecken, erleben oder doch lieber entspannen möchte. Besonders beliebt ist die Nordsee aber für ihre unzähligen Radwanderwege. 

Der Nordseeküstenradweg gilt als längster, beschilderter Radweg der Welt, jährlich tummeln sich hier Tausende von begeisterten Radfahrern. Er führt entlang der Nordsee auf über 6000 km durch acht Länder. Diese Länder sind Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Schottland, England, Belgien und die Niederlande. Wer möchte, kann auch einen Teil der Strecke in Irland zurücklegen. Der Nordseeküstenradweg startet in Deutschland und dabei geht es quer durch Schleswig-Holstein, bevor man weiter nach Dänemark fährt. Hier können Teilstrecken an der Nordsee entlang geradelt und dabei ganz entspannt Land und Leute studiert werden. Ab Dänemark setzt man mit der Fähre über nach Norwegen. Fahrradfahren an der Nordsee ist nicht nur umweltfreundlich, sondern stärkt auch die Lungen dank der salzhaltigen Luft und bringt darüber hinaus den ganzen Kreislauf in Schwung. Durch die meist flachen und asphaltierten Straßen ist die Küstenregion der Nordsee ein sehr beliebtes Radwandergebiet für Jung und Alt.

Man muss nicht 6000 km radeln, um schöne Plätze zu erhaschen. Ein weiterer beliebter Radweg ist die Strecke entlang der dänischen Südwestküste, in Deutschland geht es dann über Sylt, Hamburg, Bremen, zu den niederländischen Nachbarn nach Wangeroog, Leuuwarden, Texel, Amsterdam und Rotterdam bis ins belgische Brügge, das erst von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Zu einem sorgenfreien Urlaub an der Nordsee gehört aber auch eine passende Unterkunft. Mittlerweile lassen sich unzählige Nordsee Ferienhäuser an der Küste mieten. Mit Meerblick lassen sich hier die Sorgen des Alltags vergessen und auch Familien finden hier etwas. Die Nordsee erfreut sich steigender Beliebtheit und immer mehr Menschen wollen hier einen der unzähligen Radwanderwege ausprobieren und dabei das herrliche Meeresklima genießen. Dabei muss man sich nicht mal Gedanken um sein Gepäck machen, denn viele Reiseveranstalter haben sich auf den steigenden Fahrradtourismus eingestellt und bieten einen Gepäcktransportservice an. Wer genug vom Radeln hat, der macht eine kurze Pause und genießt ein erfrischendes Bad im Meer oder verbringt einige Zeit im Watt. Große wie kleine Restaurants bieten frischen Fisch und mehr aus der Nordsee an und Freunde des guten Geschmacks kommen auch hier voll auf ihre Kosten. Die Nordsee ist von launischer Natur und man sollte auf keinen Fall die Regenjacke vergessen, nur für den Fall.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com