Eine Weltreise mit dem Fahrrad

Weltreise

Weltreisen sind eine Erfahrung, die nicht nur mit dem Auto, Motorrad oder Schiff möglich sind. Ein Traum jeden Radfahrers ist es, einmal um die Welt zu radeln um diese dadurch ganz neu zu erleben. Eine Weltumrandung mit dem Rad ist möglich, bedarf aber gründlicher Planung und kann sehr lange dauern.

Die Welt mit dem Rad erleben

Eine Weltreise mit dem Fahrrad funktioniert sehr gut und schon viele Menschen haben dieses Abenteuer gewagt und geschafft. Im Durchschnitt, je nach Strecke, werden etwa drei bis vier Jahre für eine komplette Weltreise benötigt, denn die Wege sind lang und als Radler muss immer mit unvorhergesehen Problemen gerechnet werden, wie zum Beispiel ein fehlendes Visum. Vor dem Beginn der Strecke sollten einige materiellen Dinge geklärt werden:

  • Fahrrad: sollte so einfach wie möglich sein. Empfohlen sind 26 Zoll MTB-Reifen und ein starker Rahmen, der viel aushält. Ein Gepäckträger lohnt sich immer. Wird der Reifen beschädigt, kann dieser leicht gewechselt werden, da es eigentlich überall auf der Welt 26 Zoll MTB-Reifen gibt.
  • Ausrüstung: die Ausrüstung darf nicht zu schwer sein. Sehr wichtig sind ein GPS-Gerät, kein Navi, Kartenmaterial, Zelt, Campingkocher, Kleidung, Wasserflaschen und Werkzeug.
  • Persönliches: dazu zählen Gegenstände wie der Ausweis und Auszüge der Krankenversicherung. Soll im Ausland während der Tour gearbeitet werden, lohnt es sich auch eine Kopie der Zeugnisse dabeizuhaben.

Mögliche Routen

Die Welt ist sehr groß und es können verschiedene Strecken befahren werden. Zwischen einigen Zielen muss ein Schiff oder Flugzeug genutzt werden, denn es ist nicht möglich die ganze Strecke auf dem Land zu radeln. Von Deutschland aus gibt es viele Möglichkeiten einer Weltreise. Planung und Ausführung muss selbst übernommen werden. Es sollte darauf geachtet werden, Länder mit Unruhen und Kriegen aus der Planung auszuschließen und zum Beispiel im Winter eher in die südlichen Länder zu fahren, da Minusgrade auf dem Fahrrad nicht empfehlenswert sind. Wenn von Berlin aus gestartet wird, lohnt sich die Weltreise über Riga und Moskau und von dort aus über die russischen Länder bis nach China. Ürümqi und Xian bis nach Bangkok. Weiter geht es dann nach Australien, Neuseeland und vom Süden Amerikas bis nach New York. Mit einem Flug nach Südafrika kann der afrikanische Kontinent mit dem Fahrrad erkundet werden, bis nach Kairo und Marokko. Von Marokko aus durch Europa nach Berlin. Das wäre eine mögliche Weltreise. Es geht auch in die andere Richtung. Möglich ist auch eine Tour nach Indien, China, Korea und Japan und dann nach Australien und in die USA.

Bekannte Weltreisen

Der Urvater der Weltreise mit dem Fahrrad ist der Globeradler Tilmann Waldthaler, der schon von Neuseeland bis zum Nordkap radelte und den ganzen Äquator entlang. 136 Länder hat er bereist und dabei erstaunliche 450.000 Kilometer geradelt.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com