Die Ausrüstung für den Fahrradurlaub

Fahrradausrüstung

Ein Fahrradurlaub kann jede Menge Spaß machen, wenn man über die nötige Ausrüstung verfügt. Bevor man also in einen Fahrradurlaub fährt, sollte man sich eine Liste machen mit den Dingen, die man dafür braucht.

Natürlich ist die Reiseplanung auch vom jeweiligen Urlaubsland abhängig, wer also in wärmere Gefilde reist, um einen Fahrradurlaub zu verbringen, braucht weniger Kleidung. Neben wichtigen Reiseutensilien ist es außerdem wichtig, falls die eigenen Fahrräder mitgenommen werden sollen, diese auf Straßentauglichkeit zu testen. Sind alle nötigen Lichter vorhanden? Funktionieren die Bremsen einwandfrei? Ist der Sattel bequem genug, um einen ganzen Fahrradurlaub darauf zu verbringen? Neben einem zusätzlichen Ersatzschlauch, einer Luftpumpe und Fahrradflickzeug, sollte man ein Ersatzlicht für den Dynamo mit einpacken.

Wer plant, vor Ort Räder für den Fahrradurlaub auszuleihen, der sollte sich dazu schon Anbieter aus dem Internet heraussuchen. Wer übernimmt den Gepäcktransport, wenn man von einem Ziel zum nächsten reist? Aber nicht nur dem Fahrrad selbst, sondern auch der Ausrüstung sollte man erhöhte Aufmerksamkeit schenken. Funktionale Sportwäsche sorgt für mehr Spaß beim Fahrradfahren, wegen der Sicherheit sollte man den Fahrradhelm nicht vergessen. Dabei müssen es nicht immer Markenartikel von teuren Herstellern sein, das gilt auch für das Fahrrad selbst. Ein gutes Fahrrad muss nicht teuer sein, die Angebote bei Aldi bieten zahlreiche Möglichkeiten, ein echtes Schnäppchen zu machen.

Wer im Sommer in den Fahrradurlaub fährt, der sollte unbedingt an eine Kopfbedeckung als Sonnenschutz denken, eine Sonnencreme und eine Sonnenbrille mit einpacken. Für Menschen, die in ihrem Fahrradurlaub längere Strecken zurücklegen wollen, empfiehlt sich eine doppelseitige Fahrradtasche. Diese kann problemlos an beiden Seiten des Gepäckträgers befestigt werden und bietet genügend Stauraum für alles, was man unterwegs so braucht. Ob Getränke, ein Picknick oder aber Kleidung zum Wechseln, die Fahrradtasche bietet ausreichend Platz. Damit der Fahrradurlaub nicht zum Albtraum wird, wäre es sinnvoll an Magensiumbrausetabletten zu denken, diese verhindern Muskelkrämpfe, wenn man sich körperlich sehr verausgabt hat.

Mittlerweile besitzen viele Menschen, die in einen Fahrradurlaub fahren, ein navigationstüchtiges Handy, sie können sich unzählige Fahrradkarten einfach so aus dem Internet herunterladen. Für alle anderen gilt, zur Routenplanung immer eine Karte mit sich zu führen, damit man weiß, wo man lang muss. Ein Fahrradurlaub ist ein wahres Erlebnis für die ganze Familie, aufgrund der großen Nachfrage gibt es unzählige kinderfreundliche Fahrradstrecken.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com