Den Fahrradurlaub richtig organisieren

Fahrrad im Fahrradurlaub

Urlaub mal anders!

Man muss kein Spitzensportler sein, um mit dem Fahrrad in Urlaub zu fahren. Wenn einige wichtige Dinge beachtet werden, kann nichts schiefgehen. Sofern man bereit dazu ist, Wind und Wetter zu trotzen!

Oberstes Gebot – Sicherheit

Auch wenn es riesigen Spass macht, sich den Wind beim Bergabfahren durch die Haare wehen zu lassen. Bei einem Sturz zieht man den Kürzeren. Deshalb ist es unbedingt notwendig, einen sicheren und geeigneten Helm zu tragen. Desweiteren werden Knie- und Ellbogenschoner empfohlen. Natürlich sollten vor Abreise Lichter und Reflektoren auf ihre Funktionalität geprüft werden. Sicherheitshalber können ohne großen Aufwand Ersatzlampen mitgeführt werden.

Weiteres wichtiges Zubehör

Ein sicheres Fahrradschloss ist genauso gefragt wie rückenschonende und praktische Packtaschen. Diese werden meist wasserdicht und ergonomisch geformt, angeboten. Wer luxusorientiert mit dem Fahrrad unterwegs sein möchte, kann sich eine Helmkamera beschaffen. So werden großartige Erinnerungen festgehalten.

Mit dem Rad ins Ausland

Sollte ein Fahrradurlaub im Ausland geplant werden, gibt es die Möglichkeit, z. B. bei Ryanair die Mitnahme des Fahrrads und großen Gepäcks zu buchen. Allerdings ist bei solchen Reisen unbedingt darauf zu achten, das Fahrrad reisesicher zu verpacken. Hierüber kann man sich problemlos bei den verschiedenen Fluggesellschaften erkundigen.

Achten auf leibliches Wohl und Unterkunft

Eine entscheidende Rolle spielt die Verpflegung. Genügend Flüssigkeit ist ein Muss. Mit den entsprechenden Trinkflaschen und -halterungen sowie kleinen Snacks kann der Körper während der Fahrt mit allen wichtigen Mineralstoffen versorgt werden. Vorab ist es unabdingbar, sich über Zwischenstops und Unterkünfte eingehend zu erkundigen. Ob Jugendherberge, Hotel oder Campingplatz… Für jeden ist etwas dabei.

Welches Fahrrad für welchen Urlaub?

Ob Mountainbike oder Hollandräder, das Rad muss auf die Strecke abgestimmt werden. Wer möchte, kann sich auch mit einem Elektrofahrrad fortbewegen. Bitte unbedingt darauf achten, wie und wo der Akku nachgeladen werden kann!

Kein Verirren mit dem Fahrrad

Selbst beim Urlaub mit dem Fahrrad, macht die Technik nicht halt. Navigationsgeräte bekommt man auch für ein Fahrrad. Ob umfunktioniertes Auto-Navi oder mobiles Internet, die gewünschten Routen können problemlos eingegeben und gefahren werden.

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com